Sie sind hier: GWBS Startseite    Aktuelles    Presse & News  

Mitteilung zur Senkung der Mehrwertsteuer

Mit ihrem Konjunkturpaket will die Bundesregierung die Wirtschaft in der Corona-Krise ankurbeln. In diesem Zusammenhang hat sie eine Senkung der Mehrwertsteuer von 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 von 19 auf 16 Prozent bzw. von 7 auf 5 Prozent beschlossen.

 

Die Nettopreise für Gas, Wasser oder Wärme ändern sich nicht, aber die Bruttopreise (inkl. MwSt.) werden sich für Sie als Endkunden für den Zeitraum von 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 reduzieren. Für Abwasser fällt generell keine Mehrwertsteuer an.

Muss ich als Kunde aktiv werden, um von der Steuersenkung zu profitieren?

Nein. Die Senkung der Mehrwertsteuer wird von uns vollständig an Sie weitergegeben und automatisch in der Jahresabschlussrechnung 2020 berücksichtigt und ausgewiesen. Sie als unser Kunde profitieren somit auf jeden Fall von der Steuersenkung und müssen nicht aktiv auf uns zugehen.

Die hierfür notwendigen Zählerstände werden gemäß den vorgegebenen Regularien ermittelt. Eine Ablesung der Zählerstände durch die Kunden ist nicht notwendig. Mögliche Abweichungen von abgelesenen Werten sind in der Regel gering und fallen bei einer Änderung der Umsatzsteuer um 3 Prozent (19 Prozent auf 16 Prozent) bzw. um 2 Prozent (7 Prozent auf 5 Prozent) nicht ins Gewicht.

Grundsätzlich werden wir die Senkung der Umsatzsteuer bei Ihrer Jahresrechnung berücksichtigen. Eine Anpassung Ihrer Abschlagszahlungen ist deshalb nicht notwendig.